Unsere Arbeit

Unser Verein zählt derzeit rund 200 Mitglieder. Hiervon treffen sich rund 30 Aktive regelmäßig zu den verschiedenen Arbeitseinsätzen und Projektgruppen.

Die Haupt-Arbeitsfelder des Vereins sind der Biotop- und Artenschutz sowie Umweltbildung.

So bemüht sich der Verein um den Erhalt und die Pflege einer Vielzahl schutzwürdiger Flächen und Biotope. Zu diesen zählen z.B. die Westruper Heide, das WASAG-Moor, das Naturschutzgebiet Schultendille, Orchideenwiesen und andere.

Durch Freistellungsarbeiten an Gewässern, Heckenpflege, Schneitelung von Kopfbäumen, Mahd, Beweidung werden diese Biotope vom Verein regelmäßig gepflegt, um sie zu erhalten oder gemäß ihres Naturschutzzieles zu entwickeln.

Durch spezielle Maßnahmen des Artenschutzes bemüht sich der Natur- und Vogelschutzverein insbesondere um den Schutz von Uhu und Steinkauz sowie von Amphibien und Fledermäusen.

Unsere Projektgruppen im Einzelnen:


Projektgruppe „Schultendille“

Die Projektgruppe „Schultendille“ widmet sich der Pflege des vereinseigenen Naturschutzgebietes Schultendille in Haltern-Lavesum.

Besondere Aufgaben: Mahd der Orchideenwiese; Pflege der Streuobstwiese, Heidschnuckenbeweidung

Die Koordination und Organisation der Projektgruppe liegt bei: Heinz Kalfhues


Projektgruppe „Westruper Heide“

Die Projektgruppe widmet sich der Pflege und Wiederherstellung heidetypischer Biotope.

Besondere Aufgaben: Beseitigung von unerwünschtem Gehölzaufwuchs.

Die Koordination und Organisation der Projektgruppe liegt bei: Heinz Kalfhues


Projektgruppe „Wasag-Moor“

Die Projektgruppe widmet sich der Pflege und Wiederherstellung moortypischer Biotope.

Besondere Aufgaben: Wasserhaltung im Moor, Beseitigung von unerwünschtem Gehölzaufwuchs, Reaktivierung einer moortypischen Flora

Die Koordination und Organisation der Projektgruppe liegt bei: Rolf Behlert


Projektgruppe „Nisthilfen“

Die Projektgruppe „Nisthilfen“ kontrolliert jährlich die rund 700 vom Verein betreuten Vogel- und Fledermausnisthilfen auf Gemeindegebiet der Stadt Haltern.

Besondere Aufgaben: Dokumentation der Ausnutzung der Nisthilfen, Instandsetzung der Nistkästen

Die Koordination und Organisation der Projektgruppe liegt bei: Helmut Keller


Projektgruppe „Bernemanns Wiese“

Die Projektgruppe „Bernemanns Wiese“ kümmert sich um die Pflege der nach dem langjährigen Vorsitzenden Paul Bernemann benannten Orchideenwiese in Sythen-Uphusen.

Besondere Aufgaben: Mahd der Orchideenwiese; Anlage und Pflege von Heckengehölzen

Die Koordination und Organisation der Projektgruppe liegt bei: Ludger Bennemann


Projektgruppe „Fledermausschutz“

Die Projektgruppe „Fledermausschutz“ kontrolliert zusammen mit der Nisthilfengruppe und dem AK Fledermausschutz Recklinghausen die Nistkästen am Hullerner Stausee und dokumentiert den Fledermausbesatz.

Besondere Aufgaben: Monitoring der Fledermausvorkommen

Die Koordination und Organisation der Projektgruppe liegt bei: Alfons Pennekamp


Projektgruppe „Logistik“

Die Projektgruppe „Logistik und Gerätschaften“ ist zuständig für die Koordination der Arbeitseinsätze und die Bereitstellung und Wartung von Arbeitsgeräten.

Die Koordination und Organisation der Projektgruppe liegt bei: Walter Schlüter, Ludger Bennemann, Helmut Schrief


Projektgruppe „Umweltbildung“

Die Projektgruppe „Umweltbildung“ widmet sich der Koordination und Organisation von Exkursionen, Vorträgen und Veranstaltungen sowie der Öffentlichkeitsarbeit.

Besondere Aufgaben: Aufstellen und Bewerben des Jahresprogrammes, Pressearbeit

Die Koordination und Organisation der Projektgruppe liegt bei: Dagmar Höhner